Universitätsdarstellung

Studiengangssteckbrief

Hier haben Sie nun die Möglichkeit den Studiengang zu wählen, für den der Steckbrief angezeigt werden soll.



Bachelor Wirtschaftsmathematik

Gegenstand des Fachs:

Ziel des Studiums ist es, Ihnen zu zeigen, wie Sie Probleme aus Wirtschaft oder Technik in die Sprache der Mathematik übersetzen und mittels mathematischer Modelle lösen können. In der Wirtschaftsmathematik lernen Sie nicht nur, wie man analysiert und kalkuliert, sondern auch, offene Fragen ganz unterschiedlicher Art in wirtschaftliche Zusammenhänge einzuordnen.

WirtschaftsmathematikerInnen haben hervorragende berufliche Perspektiven in ganz unterschiedlichen Bereiche, z.B.:

  • Versicherungsunternehmen

  • Banken und Investmentgesellschaften

  • Softwareunternehmen

  • Wissenschaft und Forschung

  • Öffentlicher Dienst, Finanzaufsicht

  • Unternehmensberatung



  • Weitere Informationen finden Sie hier

Studienaufbau:

In der Grundlagenphase erhalten Sie während der ersten beiden Semester eine breit angelegte Ausbildung in Mathematik, BWL und VWL.

In der Spezialisierungsphase können Sie ab dem 3. Semester einen betriebs- oder volkswirtschaftlichen Schwerpunkt wählen und bereits ab dem 4. Semester unterschiedliche Wahlpflichtveranstaltungen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre.

Außderm haben Sie die Möglichkeit, aus dem vielfältigen Angebot an Schlüsselqualifikationskursen diejenigen zu belegen, die für Sie am interessantesten sind.

Das Studium ist in einzelne Module untergliedert und endet mit der Bachelorarbeit im letzten Semester.

Weitere Informationen finden Sie hier

Abschluss:

Bachelor of Science (B.Sc.)

Regelstudienzeit:

6 Semester

ECTS-Punkte:

180

Auslandsstudium:

Ein Aufenthalt an einer ausländischen Hochschule ist nicht vorgeschrieben. Es besteht jedoch die Möglichkeit zum Auslandsstudium an einer unserer Partneruniversitäten.
Weitere Informationen finden Sie hier

Veranstaltungssprache:

Deutsch / Englisch

Fremdsprachenkenntnisse:

Gute Kenntnisse der englischen Sprache sind für das Studium erforderlich, jedoch keine Zulassungsvoraussetzung und müssen deshalb bei Studienaufnahme auch nicht nachgewiesen werden.

Vorgeschriebene Praktika:

Die Prüfungsordnung schreibt kein Praktikum vor.

Besonderes:

  • Vorkurse für StudienanfängerInnen vor Vorlesungsbeginn zur Einführung und Vorbereitung auf das (Mathematik-) Studium

  • Der Studierende erlangt bereits in den ersten zwei Semestern die Fähigkeit, wissenschaftliche Methoden sowohl der Mathematik als auch der Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre anzuwenden.

  • Einzigartige Vertiefungsmöglichkeiten in den beiden wirtschaftswissenschaftlichen Disziplinen Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre

  • Breites Kursangebot an Schlüsselqualifikationen

  • Zugang zu verschiedenen Masterstudiengängen (Wirtschaftsmathematik, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre)

  • Kleine Übungsgruppen

Studienbeginn:

Herbst-/Wintersemester (HWS), Anfang September

Zugangsvoraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife (i.d.R. das Abitur) oder

  • Fachgebundene Hochschulreife (auf bestimmte Studiengänge begrenzt) oder

  • ausländischer Schulabschluss, der als gleichwertig zur deutschen Hochschulreife anerkannt ist

Informationen für Zweitstudienbewerber und Berufstätige finden Sie hier

Zulassungsbeschränkung:

Ja

Studienplatzvergabe:

Nach Abzug von Vorabquoten für Ausländer, Fälle außergewöhnlicher Härte, Zweitstudienbewerber und Ortsbindung im öffentlichen Interesse (z.B. Leistungssportler) werden die verbleibenden Studienplätze wie folgt vergeben:

  • 90 % aufgrund eines Auswahlverfahrens
  • 10 % nach Dauer der Wartezeit.

Auswahlverfahren:

Das Auswahlverfahren berücksichtigt folgende Kriterien:


  • Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (HZB)

  • Die in der HZB ausgewiesenen Noten in Mathematik, Deutsch, einer Fremdsprache sowie einer Naturwissenschaft oder Informatik

  • Berufspraktische Tätigkeiten und außerschulische Leistungen, die über die Eignung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsmathematik besonderen Aufschluss geben

Detaillierte Informationen finden Sie in der Auswahlsatzung

Bewerbung:

Die Bewerbung erfolgt online über das
Bewerbungsportal in der Zeit vom 15. Mai - 15. Juli.

Es gibt verschiedene universitätseigene Stipendien, für die sich nur Studierende und StudienbewerberInnen der Universität Mannheim bewerben können.

Weitere Informationen finden Sie hier

Gebühren:

Semesterbeitrag in Höhe von insgesamt ca. 160 Euro (Nähere Informationen finden Sie hier)

Ab dem Herbst-Wintersemester 2017/2018 führt das Land Baden-Württemberg an Universitäten Studiengebühren für internationale Studierende sowie für Studierende im Zweitstudium ein. Nähere Informationen dazu finden Sie hier

Weiterführendes Studium:

Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik oder Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre bzw. Volkswirtschaftslehre (entsprechend der im Bachelorstudiengang gewählten Spezialisierung). Weitere Informationen finden Sie hier

Fakultätszugehörigkeit:

Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsmathematik

Akkreditierung

Informationen zur Akkreditierung dieses Studiengangs finden Sie hier

Kontakt

Allgemeine Studienberatung:

Studienbüro
L 1, 1 - 1. OG (Eingang A)
68131 Mannheim
Bitte kontaktieren Sie bei Fragen zum Bewerbungsprozess direkt den für Ihren Studiengang zuständigen Mitarbeiter.

Studienberatung:

Dekanat der Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsmathematik

Elias Strehle
A5, 6 - C 211
Office hours: Wednesday 13:45-15:15
Phone: +49 (0) 621 181-2462
A5, 6
68131 Mannheim

Fragen zur Bewerbung und Zulassung:

Bewerbungs- und Zulassungsstelle
L 1,1 - Zimmer 157, 158 (Eingang B)
68131 Mannheim
Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier

Fachschaft:

Fachschaft FIM

Studienscout:

Prüfungsausschuss:

Prüfungsausschuss
Prüfungsordnung

 
 
Home Deutsch Englisch DruckenSuchen
 
UniversitätStudiumForschungFakultätenEinrichtungenInternationalService